Navigation einblenden

SCHAUSPIEL

SUPERNOVA

Im Rahmen des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE 2013

Supernova

Wissenschaftler sind Experten für abstrakte Begriffe und komplizierte Theorien. Schauspieler sind Spezialisten der konkreten Darstellung auf der realen Bühne in Echtzeit. Was passiert, wenn Kunst und Wissenschaft aufeinander treffen? Können Roboter schauspielern? Wie werden Quanten im Theater sichtbar? Wie lässt sich die Zukunft der Technik darstellen?
Je ein experimentierfreudiger Schauspieler des STAATSTHEATERS und ein Wissenschaftler des KIT versuchen gemeinsam, wissenschaftliche Theorien und Denkmuster dem Publikum zugänglich zu machen. Die Wissenschaft wird zur Anleitung für einen Theaterabend, der von aktuellen Forschungsinhalten aus Robotik, Teilchenphysik oder Technikphilosophie, von Forscherpersönlichkeiten und ihren Welten handelt.
Die Reihe wird eigens für das Wissenschaftsfestival EFFEKTE entwickelt und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Team von InsideScience des Zentrums für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am KIT. Spielort ist eine ganz besondere Struktur: Zwischen Zirkel und Schloss wird ein Kuppelzelt aufgebaut, ein futuristischer, transluzenter Dom nach Entwürfen des amerikanischen Wissenschaftlers und Architekten Buckminster Fuller.
Ein experimentierfreudiger Schauspieler trifft auf einen Professor des KIT. Zusammen machen sie die Wissenschaft zum Drehbuch für einen Theaterabend, der von aktuellen Forschungsinhalten aus Robotik (24.6.), Teilchenphysik (26.6.) oder Technikphilosophie (28.6.), von Forscherpersönlichkeiten und ihren Welten handelt.

Montag, 24.06., 20:00
SUPERNOVA I
Mittwoch, 26.06., 20:00
SUPERNOVA II
Freitag, 28.06., 20:00
SUPERNOVA III
Navigation einblenden