Navigation einblenden

FESTKONZERT DER HÄNDEL-SOLISTEN

Eröffnung der 36. HÄNDEL-FESTSPIELE

15.02.2013 Konzerthaus Karlsruhe

FESTKONZERT DER HÄNDEL-SOLISTEN

Festkonzert der Deutschen Händel-Solisten: TROMPETENGALA

Georg Friedrich Händel Ouvertüre aus Occasional Oratorio
Auszüge aus Rinaldo: Marsch, Rezitativ und Arie "Or la tromba in suon festante", Battaglia
Georg Philipp Telemann Suite C-Dur,
Konzert D-Dur für 3 Trompeten
Georg Friedrich Händel Ode for Queen Anne "Eternal Source", Samson Let the bright Seraphim
Georg Friedrich Händel Music for the Royal Fireworks

Reinhold Friedrich Trompete
Ruth Ziesak Sopran
William Purefoy Countertenor
Holger Speck Dirigent
DEUTSCHE HÄNDEL-SOLISTEN

Die 36. Internationalen Händel-Festspiele Karlsruhe 2013 werden eröffnet mit dem traditionellen Festkonzert der Deutschen Händel-Solisten. Der berühmte Trompeten-Solist Reinhold Friedrich gestaltet es gemeinsam mit den Trompetern der Deutschen Händel-Solisten als Trompetengala – ein Instrument, das im Barock für festlichen Glanz stand. Den Höhepunkt bildet daher die Feuerwerksmusik, die Händel für ein königliches Fest in London geschrieben hat. Ein besonders raffinierter Programmpunkt ist eine Arie aus der Oper Rinaldo, in der Händel den Gesangssolisten – damals ein Kastrat – in einen Wettstreit mit der Trompete schickt. Dirigent des Festkonzerts ist Holger Speck, der mit dem Vocalensemble Rastatt und Les Favorites ein Barockensemble aufgebaut hat, das inzwischen internationales Renomme genießt. Bei den letzten Händel-Festspielen wurde er für die Aufführung des Oratoriums Giove in Argo gefeiert.

Navigation einblenden