Navigation einblenden

BRECHT UND STANISLAWSKI – GESTERN UND HEUTE

WORKSHOPS FÜR LEHRER

24.10.2012 ORT WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN

Ob zur individuellen Weiterbildung oder in Vorbereitung auf einen Aufführungsbesuch mit Jugendlichen – Workshops für Lehrer bieten Lehrkräften, Pädagogen, Referendaren und interessierten Studierenden die Möglichkeit, praktische Theaterübungen kennenzulernen. Wir veranstalten diese ein- bis zweimal im Monat zu jugendrelevanten Produktionen aller Sparten. Dabei stehen Vermittlungsformate mit theatralen Mitteln im Vordergrund. Hinzu kommen Workshops für Lehrer zu allgemeinen Themen wie Aufführungsanalyse, Theaterkritiken schreiben, dem Umgang mit dramatischen Texten und vielem mehr. Die Termine der Spielzeit 2012/13 werden beim Pädagogentreffen bekanntgegeben und stehen von da an hier zur Verfügung. Interessierte informieren wir gerne regelmäßig per E-Mail.

BRECHT UND STANISLAWSKI – GESTERN UND HEUTE

Das historische Erbe großer Theaterpraktiker hat bis heute Einfluss auf unsere Idee von Schauspiel – sowohl in der Rezeption als auch in der Produktion. Anhand von Übungen Bertolt Brechts und Konstantin Sergejewitsch Stanislawskis werden in diesem Workshop Möglichkeiten vermittelt, die Konzepte mit Schüler*innen praktisch zu erproben und für die Gegenwart nutzbar zu machen. Welche Übungen lassen sich in den Unterricht übertragen, welche Ziele Brechts und Stanislawskis sind bis heute erstrebenswert, bedürfen aber neuer Formate um sie zu erreichen?

Leitung: Anne Britting

Navigation einblenden