Navigation einblenden

MATTI UND SAMI UND DIE DREI GRÖSSTEN FEHLER DES UNIVERSUMS

nach dem Kinderbuch von Salah Naoura. Ab 9 Jahren. URAUFFÜHRUNG
PREMIERE
22.09.2012 INSEL

MATTI UND SAMI UND DIE DREI GRÖSSTEN FEHLER DES UNIVERSUMS

Am Anfang steht die Familie mitten in Finnland. Ohne Geld, ohne Auto, ohne Wohnung. Matti, Sami und die Eltern. Zu Hause in Deutschland haben sie alle Zelte abgebrochen – und nun? Matti ist schuld. Und die drei Fehler des Universums. Der erste ist, dass es keinen Delphin im Dorfteich gibt. Ein Aprilscherz, den Matti fälschlicherweise ernst genommen hat. Der zweite Fehler ist, dass die Eltern nie Geld an Giraffen in Not gespendet haben, trotz ihres Versprechens. Der wird von Matti samt Bruder Sami kurzerhand korrigiert. Der dritte hat die Familie hier in die finnische Einöde gebracht, wo Vater Sulo herkommt und nie mehr hinwollte, dahin, wo Onkel Jussi wohnt, der alte Angeber.

Salah Naouras mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnetes und für den Jugendliteraturpreis 2012 nominiertes Buch erzählt mit viel Humor von der Verwirrung, die Lügen der Erwachsenen unter Kindern auslösen und von den Prüfungen, die fantasiebegabte Kinder für ihre Eltern bereithalten.
Ulrike Stöck, Leiterin des JUNGEN STAATSTHEATERS und Regisseurin, inszeniert zur Eröffnung der zweiten Spielzeit des JUNGEN STAATSTHEATERS die Uraufführung dieser Familiengeschichte für alle ab neun Jahren und jene, die es für möglich halten, dass mitten im Chaos noch ein Happy End möglich ist.

REGIE & DRAMATURGIE Ulrike Stöck BÜHNE & KOSTÜME Vera Römer THEATERPÄDAGOGIK Anne Britting

Navigation einblenden