Navigation einblenden

NACHTKLÄNGE 1 – AUS ITALIEN


09.11.2012 INSEL

Goffredo Petrassi Serenata
Bruno Maderna Serenata N. 2
Luigi Dallapiccola Parole di San Paolo
Alberto Colla Ottetto l´orizzonte degli eventi
Salvatore Sciarrino Archeologia del telefono

Mitglieder der BADISCHEN STAATSKAPELLE
Christina Bock Mezzosopran
Ulrich Wagner Dirigent & Moderator

In der Fortsetzung der Serie steht nach Russland, Großbritannien, Polen, Ungarn, Skandinavien in den vergangenen Jahren nun Italien im Mittelpunkt des Länderportraits der NachtKlänge. Da italienische Komponisten besonders nach 1945 großen Einfluss auf die Entwicklung der zeitgenössischen Musik hatten, steht besonders die klassische Moderne im Zentrum. Die dort entstandenen Werke zeichnen sich durch die Verbindung sehr unterschiedlicher Momente aus: Neben der Betonung des Konstruktiven stehen Klangsinn und Virtuosität – aber häufig natürlich auch die aus dem Land der Oper zu erwartende Kantabilität.

Beim Konzert der Meisterklasse wird es ein Wiedersehen der Schüler mit ihrem Lehrer geben: Alle Komponisten werden anwesend sein und gemeinsam mit Ulrich Wagner in ihre Werke einführen.

Die NachtKlänge werden unterstützt von der Hoepfner-Stiftung.

Navigation einblenden