Navigation einblenden

STAUBZIFFERN & LIEDERLICHE ZAHLEN

Naturwissenschaftstheaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem ZAK. URAUFFÜHRUNG. Ab 8 Jahren

04.06.2013 INSEL

STAUBZIFFERN & LIEDERLICHE ZAHLEN

Mit Mathematik kann man den Spielplan der Bundesliga aufstellen und die nächste Sonnenfinsternis errechnen. Ohne Mathematik gäbe es keinen MP3-Player und keine Wettervorhersage. Aber das Erste, das vielen zur Mathematik einfällt, ist die Angst in der Schule, an der Tafel stehend, vor einer Matheaufgabe. Noch vor der ersten Mathestunde wissen die meisten Kinder, dass da etwas Schweres, Langweiliges und ganz sicher Unverständliches auf sie zukommt. Aber zählt nicht jedes Kind gern im Kindergarten, sortieren und addieren Vorschulkinder nicht mit großer Begeisterung? Warum geht der Spaß daran so oft verloren?

In Staubziffern & liederliche Zahlen soll Mathematik glücklich machen, soll die Schönheit der Mathematik sichtbar werden, und wollen wir dieser Wissenschaft einen neuen Raum geben. Ist doch die Entdeckung der Null ein die Welt umspannender Krimi und sind mathematische Reihen und Räume von so großer Anmut. Kaum eine Sprache wird weltweit ähnlich gut verstanden wie mathematische Formeln.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften ZAK und unterstützt von einem mathematischen Expertenteam eröffnet das JUNGE STAATSTHEATER mit einem Naturwissenschaftstheaterstück für Kinder ab 8 Jahren. Wir danken sehr unseren Mathematikern Prof. Norbert Henze, Prof. Frank Herrlich und Hans-Dieter Bell vom KIT sowie Prof. Sebastian Wartha von der PH Karlsruhe, die so viel Begeisterung für ihr Fach in die Zusammenarbeit einbringen und uns mit Fragen, Gedanken und Geschichten über ihren eigenen Weg zur Mathematik bei dieser Produktion begleiten.

Staubziffern & liederliche Zahlen – für Kinder ab acht und alle, die der schwersten aller Wissenschaften noch mal eine Chance geben wollen. Oder wollen Sie nicht erfahren, was eine Staubziffer ist?

REGIE Ulrike Stöck BÜHNE & KOSTÜME Vera Römer MUSIK Udo Koloska THEATERPÄDAGOGIK Anne Britting

Navigation einblenden