Navigation einblenden

Christian Floeren

Christian Floeren war von 1997 bis 2011 Ausstattungsleiter am BADISCHEN STAATSTHEATER. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Bühnenbilder für Oper, Ballett und Schauspiel.
Nach dem Abitur erlernte er den Beruf des Theatermalers an den Städtischen Bühnen Augsburg und studierte anschließend am Mozarteum in Salzburg bei Alois Gallé und Herbert Kapplmüller Bühnen- und Kostümgestaltung. Von 1990 bis 1993 war Christian Floeren Mitarbeiter von Herbert Kapplmüller an der Wiener Staatsoper. Zahlreiche Einladungen als Gastbühnenbildner führten ihn nach Dresden, Saarbrücken, Schwerin, Ulm, München, Mannheim, Bonn, Salzburg und Dortmund. Für die Salzburger Festspiele 2002 schuf Christian Floeren die Ausstattung der Oper Der König Kandaules und in der Spielzeit 05/06 gestaltete er für die Tokio NoMori Opera, mit Christine Mielitz als Regisseurin, einen neuen Otello. Im Jahr 2006 fanden sich Produktionen wie Idomeneo, Lotario und Der Freischütz am BADISCHEN STAATSTHEATER sowie Die Fledermaus für das Gastspiel an der Daegu Opera in Korea. Ebenso wurde er wieder mit Christine Mielitz für die Wiener Staatsoper zu Otello mit Maestro Daniele Gatti eingeladen. 2007 entwarf er die Bühnenbilder für Carmen in Salzburg, Die Hochzeit des Figaro für das Staatstheater am Gärtnerplatz in München sowie Otello und Werther am BADISCHEN STAATSTHEATER. Außerdem folgten ab 2011 mehrere Ausstattungen am Landestheater Salzburg.

Navigation einblenden