Navigation einblenden

Alexej Gerassimez

Alexej Gerassimez

Alexej Gerassimez wurde 1987 in Essen geboren. Ersten Schlagzeugunterricht erhielt er im Alter von sieben Jahren u. a. bei Ann-Katrin Rothe, Ralf Holtschneider und Stefan Hüge. Als Jungstudent begann er sein Schlagzeugstudium bei Christian Roderburg an der Hochschule für Musik Köln, 2003 bis 2007 bei Prof. Peter Sadlo an der Hochschule für Musik und Theater München, anschließend bei Prof. Rainer Seegers an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Er war Stipendiat der Jürgen Ponto Stiftung und der Degussa Stiftung, es folgten zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei Wettbewerben, u. a. mehrfach der 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, Sonderpreis des Wuppertaler Musikwettbewerbs für Schlagzeug 2002, der Förderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben 2004, der 1. Preis Marimba Festival in Nürnberg 2006, der Europäische Marimbawettbewerb für die Jugend 2006, Kultur- und Publikumspreis des Förderwettbewerbs Ingolstadt 2006, zweimal gewann er den Wettbewerb der Deutschen Bahn sowie im Ensemble mit seinem Bruder Nicolai den Kulturpreis „Essens Beste 2004“, den Aalto-Bühnenpreis Theater und Philharmonie Essen und den Nordmetall-Preis für das beste Ensemble der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2006. Er war Mitglied im Landesjugendorchester Nordrhein-Westfalen und Stimmführer im Bundesjugendorchester. Solistisch trat er mit dem Landesjugendorchester Nordrhein-Westfalen, den Bochumer Symphonikern und mit dem Orchester der Philharmonie Münster auf. Weitere Solokonzerte gab er in Deutschland, Österreich, Belgien und Japan, außerdem existieren zahlreiche Rundfunkaufnahmen für den WDR, NDR, SWR, MDR, BR.

Navigation einblenden