Navigation einblenden

Milos Bulajic

Milos Bulajic

Der 1989 in Bonn geborene Tenor absolvierte zunächst ein Klavierstudium in Berlin und Würzburg. Gesang studierte er bei Frau Prof. Leandra Overmann in Würzburg. Meisterkurse bei Luciana d´Intino und Mariella Devia in Italien ergänzten seine Ausbildung.
Im Sommer 2007 debütierte er als Don Ramiro in La Cenerentola bei den Opernfestspielen der Jeunesses Musicales in Weikersheim. Diese Partie sang er daraufhin an den Opernhäusern von Braunschweig, Linz und Magdeburg und sprang für den erkrankten Javier Camarena an der Opéra National de Paris ein. Den Tonio in Donizettis Regimentstochter sang er erstmals am Theater Rostock und den Grafen Almaviva Il Barbiere di Siviglia beim Festival de Sédières 2010 in Frankreich. Mit der Partie des Tonio wurde er vom Royal Opera House Covent Garden in London als Cover engagiert. Als Tenorsolist in Rossinis Petite Messe Solennelle (szenische Produktion von Nico and the Navigators in Berlin) gastierte er an den Opernhäusern von Erfurt, Dijon, Luxemburg, Opéra Comique Paris und den Bregenzer Festspielen 2012, in weiteren Rollen an der Komischen Oper Berlin, dem Theater Freiburg und dem Verbier Festival. Dabei arbeitete er mit so namhaften Dirigenten wie Alessandro de Marchi, Patrick Lange, Bruno Campanella, Antonello Allemandi, Valery Gergiev und den Regisseuren Andreas Homoki, Calixto Bieito, Dominik Wilgenbus, Nicola Hümpel, Anette Leistenschneide und Elisabeth Courir zusammen. Beim renommierten Rossini Opera Festival in Pesaro/Italien 2012 sang er den Conte Libenskof Il Viaggio a Reims unter Alberto Zedda.
Miloš Bulajić ist Preisträger beim internationalen Gesangswettbewerb „Cittá di Bologna“ 2012.


In der Spielzeit 2012/13 singt er den Grafen Almaviva in der Neuproduktion Il Barbiere di Siviglia am Landestheater Innsbruck.
Am STAATSTHEATER KARLSRUHE gastiert er in dieser Spielzeit als Tonio in Die Regimentstochter.

Navigation einblenden