Navigation einblenden

Pedro Martins Beja

Pedro Martins Beja

Pedro Martins Beja, geboren 1978 in Sindelfingen, studierte von 2006 bis 2010 Regie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. 2008 gewann er mit Berlin Alexanderplatz oder was (eine Annäherung könnte man meinen nee ehrlich) nach Alfred Döblin den Jurypreis des 100° Festivals am Berliner HAU. Er inszenierte 2009 4.48 Psychose von Sarah Kane in Berlin, wurde eingeladen zum Körber Studio Junge Regie 2010 in Hamburg, sowie 2010 Romeo und Julia in Altenburg Gera und Die Kontrakte des Kaufmanns von Elfriede Jelinek an der Schaubühne Berlin. Für seine Einrichtung von Paul Wiersbinskis Autofahrt ins All gewann Pedro Martins Beja beim Mainzer Autorentheatertag „Text trifft Regie“ 2011 den Regiepreis. 2012 brachte er Der Geizige in einer Bearbeitung von PeterLicht am Theater Osnabrück auf die Bühne. Am Schauspiel Frankfurt erarbeitete er das Bahnhofsviertelprojekt Red Light Red Head und zeigt dort 2013 die Uraufführung von Sleepless in my dreams von Gerhild Steinbuch. Für das Karlsruher Dramatikerfestival Stadt der Zukunft inszenierte er 2011 die Uraufführung von Jörg Albrechts Nimm dir, was dein Herz begehrt! [nur nicht mich].

Navigation einblenden