Navigation einblenden

Frank Wöhrmann

Frank Wöhrmann

Foto: Jochen Klenk

Der aus Recklinghausen stammende Wahlkölner war in seiner Jugend erfolgreicher Kunstturner. Seine Tanzausbildung begann er in seiner Heimatstadt am American Dance Center. Nach Abitur und Zivildienst studierte er an der renommierten Folkwang-Hochschule Essen die Fächer Schauspiel, Gesang und Tanz. Es folgten Engagements in Deutschland, Österreich und der Schweiz in bekannten Musicals wie West Side Story, Hair, Evita, Jesus Christ Superstar, La cage aux folles und Les Misérables, als auch in unbekannten Stücken wie Silk Stockings, Kuss der Spinnenfrau und Sweeney Todd. Er arbeitete mit Regisseuren wie Stefan Huber, Matthias Davids, Josef Köpplinger, Glenn Casale, Katharina Thalbach und Helmut Lohner. 2006 gehörte er zur Premierencast in Disney‘s Die Schöne und das Biest am Metronomtheater Oberhausen und gab 2010 in Bernd Mottls legendär gewordener Inszenierung der Csárdásfürstin mit den Geschwistern Pfister an der Oper Köln sein Operettendebüt. Zuletzt stand er als Hortensio in Kiss me, Kate auf der Bühne der Staatsoper Hannover und ist noch bis Juni 2013 als Harry und Lady Boxington in My fair Lady an der Oper Köln zu sehen, bevor er im Sommer 2013 als Peter in Stephen Sondheims Company ans Nationaltheater Mannheim geht. Neben seiner Tätigkeit als Darsteller inszenierte er 2007 das Musical Zero Tolerance und 2010 Leonie – Ein Märchen aus Lünen und wird im März 2013 die Choreographie des Kleinen Horrorladen am Volkstheater Rostock übernehmen. Am STAATSTHEATER KARLSRUHE ist er in dieser Spielzeit als Diener Karl in Der Vetter aus Dingsda zu erleben.

Navigation einblenden