Navigation einblenden

Lydia Pantzier

Lydia Pantzier

Lydia Pantzier wurde 1989 in eine Leipziger Musikerfamilie geboren. Schon mit sieben Jahren begann sie mit dem Fagottspiel, anfangs auf dem Fagottino, und wurde mit 15 Jahren als Jungstudentin der Universität der Künste Berlin in die Klasse von Prof. Eckart Hübner aufgenommen. Lydia Pantzier war erste und zweite Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“, sowie 2005 Gewinnerin der Duo-Wertung des „NSW Secondary Schools Concerto Competition“ (Sydney, Australien). Sie war langjähriges Mitglied des Bundesjugendorchester Deutschlands, später des European Union Youth Orchestras. 2011/12 war sie Praktikantin des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Meisterkurse bei Prof. Sergio Azzolini, Prof. Dag Jensen, Matthew Wilkie und Klaus Thunemann, sowie das Zermattfestival 2011 mit dem Sharoun Ensemble der Berliner Philharmoniker, prägten sie im Solo- und im Kammermusikspiel. 2009 begann Lydia Pantzier mit dem Voll- Studium bei Prof. E. Hübner an der UdK Berlin und wurde im selben Jahr Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie des PE-Förderkreises für Studierende der Musik e.V.. Beim Deutschen Musikrat Wettbewerb 2012 in Bonn erspielte sie sich ein Stipendium des Deutschen Musikrats und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Seit der Spielzeit 2012/13 ist sie Solo-Fagottistin der BADISCHEN STAATSKAPELLE.

Navigation einblenden