Navigation einblenden

Davide Bombana

Davide Bombana

Davide Bombana wurde in Mailand geboren und an der Schule der Scala zum Tänzer ausgebildet. 1977 debütierte er in der Titelrolle von Béjarts Feuervogel und wurde dort zum Ersten Solisten ernannt.
Eine internationale Karriere folgte bis 1991, so fünf Jahre als Tänzer am Bayerischen Staatsballett, für das er später zahlreiche Stücke zu kreiern begann. 1998 wurde er zum Ballettdirektor des Maggio Musicale Florenz ernannt, wo er unter anderem das von Pasolini inspirierte abendfüllende Ballett Teorema schuf. In den letzten Jahren arbeitete der Choreograf mit zahlreichen internationalen Compagnien wie Paris, Wien, Toronto, München, Genf. Er erhielt den Bayerischen Theaterpreis, den Benois de la Danse in Moskau und den Preis Danza e Danza in Italien. Mit den Solisten des Wiener Staatsballetts die Einlagen für das Neujahrskonzert 2012 der Wiener Philharmoniker choreografiert. In Karlsruhe choreografierte er u. a. Sacre mit rosalie.

ChoreographieTANNHÄUSER
Navigation einblenden