Navigation einblenden

Bernhard Berchtold

Der Tenor studierte am Mozarteum in Salzburg bei Horiana Branisteanu und Hartmut Höll. Ausgezeichnet mit mehreren Preisen bei internationalen Gesangswettbewerben, erhielt er eines seiner ersten Engagements im Rahmen der Händel-Festspiele Karlsruhe. Von 2003 – 2011 war er festes Ensemblemitglied am STAATSTHEATER KARLSRUHE. In dieser Zeit gastierte er u. a. an der Mailänder Scala, an der Bayerischen Staatsoper München und am Theater an der Wien, wo er in Joseph Haydns Orlando Paladino unter Leitung von Nikolaus Harnoncourt zu erleben war. Er sang den Aceste in Ascanio in Alba am Teatro Comunale Bologna, den Belmonte in Die Entführung aus dem Serail am Teatro Verdi in Triest, den Tamino in Die Zauberflöte am Teatro Carlo Felice in Genua sowie die Tenorpartien der Schuldigkeit des ersten Gebots, in Bastien und Bastienne und im Schauspieldirektor beim Mozart-Zyklus der Salzburger Festspiele 2006 und 2007. Auf CD erschienen sind Schuberts Winterreise, der Schwanengesang und Die schöne Müllerin, welche er auch bei der Schubertiade in Schwarzenberg sang. Auf dem Konzertpodium war Berchtold mit namhaften Dirigenten wie Howard Arman, Semyon Bychkov, Marcus Creed, Nikolaus Harnoncourt, Martin Haselböck, Michael Hofstetter und Sebastian Weigle zu erleben und ist Gast bei zahlreichen europäischen Festivals, darunter die Händel-Festspiele Halle, die Kasseler Musiktage, die Schlossfestspiele Ludwigsburg, der Osterklang Wien, die Styriarte Graz und die Wiener Festwochen.

Navigation einblenden