Navigation einblenden

Eleazar Rodriguez

Eleazar Rodriguez

Geboren in Piedras Negras in Mexiko, war Eleazar Rodriguez „Plácido Domingo“-Stipendiat der Sociedad Internacional de Valores de Arte Mexicano, Mexikos renommiertestem Programm zur Förderung junger Künstler, und Preisträger der „Carlo Morelli National Competition“ in Mexico City. Er studierte am San Francisco Conservatory of Music, wo er den Bachelor of Music erlangte. Während des Studiums trat der Tenor dort als Tom Rakewell in The Rake‘s Progress, der Titelrolle in Cavallis L’Egisto und als Tamino in Die Zauberflöte auf. Eleazar Rodriguez wurde in das Merola Opera Program der San Francisco Opera aufgenommen. Dort war er als Federico in L’amico Fritz zu sehen. In der Spielzeit 06/07 sang er die Hauptrollen bei drei Uraufführungen in San Francisco: Salvador Dali in David Contes Oper Famous, Lara in America Tropical, ebenfalls von David Conte, und die Titelrpartie in Young Caesar von Lou Harrison. In der Spielzeit 10/11 war er Mitglied des Ensembles des Theaters Heidelberg, wo er unter anderem Tamino in Die Zauberflöte, Jaquino in Fidelio und Cassio und Roderigo in Otello sang.
Darüber hinaus ist er regelmäßig bei Konzerten und Liederabenden in Mexiko zu hören. Sein Opernrepertoire umfasst neben den genannten Partien auch die Rolle des Ferrando in Così fan tutte, des Conte Almaviva in Il barbiere di Siviglia und des Nemorino in L’elisir d’amore. Sein Konzertrepertoire reicht von den Tenorsoli der Krönungsmesse und des Requiems von Mozart über die Petite Messe solennelle von Rossini bis hin zu Carl Orffs Carmina Burana. Seit der Spielzeit 11/12 ist er Mitglied des Ensembles am STAATSTHEATER KARLSRUHE und sang u. a. den italienischen Sänger in Der Rosenkavalier. In der Spielzeit 12/13 singt er Tonio in Die Regimentstochter, Tamino in Die Zauberflöte, Velociraptor in Dino und die Arche, Iopas in Die Trojaner sowie Borsa in Rigoletto.

Navigation einblenden