Navigation einblenden

Seung-Gi Jung

Seung-Gi Jung

Seung-Gi Jung wurde in Südkorea geboren. Er studierte an der Chung-Ang-Universität bei Prof. Jae Whan Lee in Seoul, wo er auch sein Operndebüt als Figaro in Le nozze di Figaro und als Germont in La Traviata gab und 2006 als Bachelor of Music graduierte. Der Bariton setzte sein Studium an der Hochschule für Musik in Karlsruhe fort, wo er unter der Leitung von Roland Hermann seinen Abschluss machte. Seung-Gi Jung wurde bei mehreren Wettbewerben ausgezeichnet, darunter die „International Competition Montserrat Caballé“ in Zaragoza, die „International Competition Ottavio Ziino“ in Rom, die „International Singing Competition“ in Toulouse, die „International Singing Competition Ernst Haefliger“ in Bern, die „International Singing Competition Luciano Pavarotti“ in Modena sowie die „Queen Sonja International Competition“ in Oslo. Während seines Studiums war Seung-Gi Jung sowohl als Le Chat in Ravels L’enfant et les sortilèges als auch als Golaud in Pelléas et Mélisande am STAATSTHEATER KARLSRUHE als Gast engagiert. Ab 2009 stand Seung-Gi Jung als Solist auf der Bühne des Augsburger Theaters, wo er unter anderem die Partie des Ping in Turandot, des Marquis von Posa in Don Carlo und des Enrico in Lucia di Lammermoor verkörperte. Jüngst gastierte er als Renato in Un ballo in maschera am Theater in Bern, als Jeletzki in Pique dame in Karlsruhe sowie als Tonio in I Pagliacci beim Menuhin Festival Gstaad, dort an der Seite von Giuseppe Giacomini. Weitere Partien in Augsburg waren Amonasro in Aida, Graf Almaviva in Le nozze di Figaro und Sharpless in Madama Butterfly. Seinen ersten Marcello in La Bohème sang er am Théâtre du Capitole in Toulouse. Mit dieser Partie debütierte er im Frühling 2011 am Teatro La Fenice in Venedig. Seit der Spielzeit 11/12 ist er Mitglied des Opernensembles am STAATSTHEATER KARLSRUHE und sang hier u. a. Germont in La Traviata. In der Spielzeit 12/13 ist er als Wolfram von Eschenbach in Tannhäuser, Manz in Romeo und Julia auf dem Dorfe, Escamillo in Carmen und als Donner im Ring des Nibelungen zu hören.

Navigation einblenden