NEWS

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 18.7.: PETER GRIMES, PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG, JACQUES BREL

Peter Grimes - Foto: Jochen Klenk

Zum 100. Geburtstag des bedeutenden englischen Komponisten inszeniert der international gefragte Regisseur Christopher Alden das bewegende Porträt eines Außenseiters, über dessen Leben der Schatten immer breiter wird. Mit John Treleaven in der Titelrolle führen wir die Reihe „Meisterwerke des 20. Jahrhunderts“ fort.
"Kurzum: ein musikalisch und szenisch großer Abend." Mannheimer Morgen
Peter Grimes zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 18.7. um 20 Uhr im GROSSEN HAUS


„Die Inszenierung bietet schöne Bilder und optische Effekte und mit Matthias Lamp als Homburg einen lange jungenhaft-unbekümmerten, nach der Liebe Nataliens und nach Ruhm strebenden Darsteller mit Profil.“ Mannheimer Morgen
Prinz Friedrich von Homburg zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 18.7. um 20 Uhr im GROSSEN HAUS


„Eine anrührende und hinreißende Hommage an die Chansons“ BNN
Jaques Brel - on n`oublie rien zum letzten Mal in dieser Spielzeit am 18.7. um 20 Uhr im STUDIO

 

Navigation einblenden