NEWS

SUPERNOVA: Frankenstein trifft ARMAR-IV

 - Foto:

Am Montag eröffnete Robotik im Rampenlicht die Wissenschaftstheaterreihe Supernova vor einem gebannten Publikum im ausverkauften EFFEKTE-DOME am Karlsruher Schloss. In der theatralen Performance forderte Dr. Frankenstein, gespielt von Schauspieler Matthias Lamp, Prof. Dr. Tamim Asfour, der am KIT humanoide Roboter entwickelt, heraus. Einen kompletten „künstlichen Menschen“ suchte Viktor Frankenstein zu erschaffen. Wissenschaftler Tamim Asfour winkte ab: „Das kann man nicht, das soll man lassen!“ und stellte sein Forschungsgebiet vor. Anschließend wurde Tamim Asfour im angeregten Publikumsgespräch gefragt, ob Roboter auch vergessen können („Nur wenn wir es so programmieren“) und wie eine Zukunft mit Robotern im Haushalt aussehen könnte.

Die Wissenschaftstheater-Reihe Supernova wird fortgesetzt mit Auf der Suche nach der Weltformel am Mittwoch 26.6. und mit Schöne neue Welten am Freitag 28.6., jeweils ab 20 Uhr im EFFEKTE-DOME vor dem Schloss.

Navigation einblenden