NEWS

Luftmusik eines Geheimagenten - DAS THEREMIN

 - Foto:

Im Musical Alice fasziniert das exotische Theremin seit der Premiere im September das Publikum im KLEINEN HAUS mit seiner "bezirzend außerweltlichen Klangdimension" (BNN).
Der musikalische Leiter der Alice-Produktion und Thereminist Clemens Rynkowski stellt nun in einer Sonderveranstaltung im STUDIO das ungewöhnliche elektronische Instrument und die bewegte Geschichte seines Erfinders vor, des russischen Cellisten, Physikers und Geheimagenten Leon Theremin (Lew Termen). Rynkowski, der u. a. bei Lydia Kavina, der Großnichte des Erfinders gelernt hat, zeigt Ausschnitte aus dem Film Theremin – An Electronic Odyssey (Filmausschnitte in englischer Sprache mit englischen Untertiteln) und enthüllt in einem Theremin-Abend zum Sehen, Hören und Ausprobieren, was hinter dem visuellen und akustischen Zauber steckt, der die Menschen seit bald hundert Jahren in seinen Bann zieht.
Das Theremin
Zusatztermin aufgrund des großen Interesses am 17.6. um 20 Uhr im STUDIO

Navigation einblenden