NEWS

BALLETT GALA stürmisch gefeiert!

 - Foto:

Die BALLETT GALA bildete, vom Publikum mit Standing-Ovations bejubelt, vergangenen Samstag den Höhepunkt und Abschluss der erfolgreichen 6. KARLSRUHER BALLETTWOCHE. Dies lag zum einen an den Kostbarkeiten des Programms sowie an den erlesenen Tänzerinnen und Tänzern aus München, Dresden, Stuttgart, Hannover und Karlsruhe, die diesen Abend zu einem außergewöhnlichen Erlebnis der 6. KARLSRUHER BALLETTWOCHE machten. Besondere Höhepunkte waren die eigens für die Gala von Birgit Keil in Auftrag gegebene Kreation Chikara von Eric Gauthier sowie Across the Border von Ensemblemitglied Reginaldo Oliviera, faszinierend getanzt von Kammertänzer Flavio Salamanka. Hingerissen war das Publikum und dankte den Künstlern mit viel Applaus und zahlreichen Bravi. Zur BALETT GALA hatte es, wie zu den meisten anderen Veranstaltungen der BALLETTWOCHE, sehr rasch nur noch Stehplatzkarten gegeben.

An den vier vergangenen Abenden tanzte das STAATSBALLETT in seiner Jubiläumsspielzeit unter der Leitung von Birgit Keil im GROSSEN HAUS des STAATSTHEATERS die Höhepunkte der Saison. Die BALLETTWOCHE wurde mit Schwanensee von Christopher Wheeldon eröffnet. Es folgte das Ballett Siegfried von Peter Breuer, Giselle in der Version von Peter Wright, sowie In den Winden im Nichts von Heinz Spoerli. Die Tänzer des Karlsruher Ensembles haben diese Woche bravourös bewältigt. Besucher der Warm-ups vor den Vorstellungen wurden von der Ballettdirektorin Birgit Keil im Ballettsaal persönlich willkommen geheißen. Und nach den Vorstellungen signierten die Solisten des Ensembles am Autogrammtisch Fotos, Autogrammkarten und Plakate.

Zum Vormerken: Die 7. Karlsruher Ballettwoche findet vom 27. – 31.5.14 statt. Tickets gibt es ab dem 9.9.an der Theaterkasse.

Navigation einblenden