NEWS

PREMIÈRES AMADO MIO: Die Poesie einer unmöglichen Liebe von Lehrer und Schüler

 - Foto:

Die autobiographische Poesie des italienischen Kommunisten, Künstlers und Homosexuellen Pier Paolo Pasolini, von zwei slowenischen Schauspielern in starke Bilder übersetzt: die Geschichte der Liebe des jungen Lehrers in seinen Schüler am Ende des Zweiten Weltkriegs in einem friaulischen Dorf zeigten die Künstler vom Mladinsko Theater in Ljubljana wie ein Gemälde von Caravaggio, wie die Pietà des Michelangelo oder auch die Bukolik antiker Fresken. Bilder aus der Kunstgeschichte zu zitieren und damit das Persönliche ins Allgemeine zu überhöhen war auch eine Technik Pasolinis in seinen Filmen. Das Publikum im ausverkauften Studio der Hochschule für Gestaltung bedankte sich bei Amado Mio mit starkem Applaus.

Navigation einblenden