NEWS

PANIK, PATHOS, PORNO: PREMIÈRES ab dem 6.6. erstmals in Karlsruhe

 - Foto:

PREMIÈRES ist das bedeutendste europäische Festival für junge Regisseure und ihre ersten Inszenierungen. Seit 2004 versammelt es zehn Sprechtheater-Produktionen an vier Tagen für ein Festival der Begegnung und des künstlerischen Austausches. Die Festivalgründer, das Théâtre National und das Theater Le-Maillon in Straßburg, haben das STAATSTHEATER eingeladen, PREMIÈRES zukünftig als binationales Festival, als Brückenschlag über den Rhein, abzuhalten, im jährlichen Wechsel in einer der beiden benachbarten Großstädte, in Karlsruhe erstmals im Juni 2013.

Kuratiert wird das von der internationalen Presse beachtete, vom allgemeinen wie vom Fachpublikum intensiv besuchte Festival von der Dramaturgin und Kritikerin Barbara Engelhardt, die u. a. auch für das Theater MC 93 in Bobigny bei Paris und das Festival „Fast Forward“ in Braunschweig arbeitet.

Zehn junge Regisseure bringen ihre ersten Inszenierungen in die Mitte Europas. Zehn unterschiedliche Weltsichten und Handschriften treffen auf ein entdeckungsfreudiges Publikum und internationale Theater- und Festivalleiter. Die Produktionen werden zeitlich versetzt in mehreren Spielstätten in der Stadt gezeigt, so dass die Zuschauer ein intensives Festival erleben können. Die Aufführungen werden jeweils zweisprachig, Französisch und Deutsch, übertitelt.

VOM 6.6.-9.6. IN KARLSRUHE

Navigation einblenden