NEWS

Orchestersolist Frank Nebl im 6. SINFONIEKONZERT stürmisch gefeiert

 - Foto:

Mit einem gleichzeitig begeisterten wie herzlichen Applaus bedankte sich das Publikum für Frank Nebls Interpretation des absoluten Gipfelpunkts für jeden Klarinettisten, Mozarts Klarinettenkonzert. Sonst hört man Frank Nebl aus dem Graben oder auf der Bühne in den Reihen der Holzbläser – die Publikumsreaktionen aber bestätigten, dass sich die Solisten der BADISCHEN STAATSKAPELLE auch vor dem Orchester alles andere als verstecken müssen. Eingeleitet wurde das 6. Sinfoniekonzert durch ein zeitgenössisches Werk, Johannes Maria Stauds Tondo, das in seiner kreisenden Form den einen oder anderen doch ein wenig fragend zurückließ. Für den wiederum äußerst positiv angenommenen Ausklang sorgte ein weiterer eher Unbekannter, doch die klare Lebensbejahung in Bohuslav Martinůs 4. Sinfonie wurde zum Mitreißenden Klangerlebnis – in strahlender und überaus klarer Interpretation durch den stellvertretenden GMD Johannes Willig.

Am Montag gibt es noch eine weitere Chance, dieses außergewöhnliche Konzert zu erleben; auch für das moderierte Jugendkonzert rund um Mozarts Klarinettenkonzert sind noch Restkarten erhältlich.

Navigation einblenden