NEWS

Diskussion MEDEA UND IHRE SCHWESTERN im Rahmen von FRAUENPERSPEKTIVEN 2013 GRENZEN-LOS

Was können wir heute noch mit den klassischen Frauenrollen anfangen? Sind Medea, Ophelia, Julia oder Gretchen nicht nur Männerphantasien, die von Schauspielerinnen immer neu gestaltet werden? Und wie sieht es mit der „Frauenrolle“ hinter den Kulissen aus? Es diskutieren der Kulturtheoretiker Klaus Theweleit (Männerphantasien), die Regisseurin Mareike Mikat (Medea) und die Schauspielerin, Performerin und Forscherin Vanessa Stern (Das Kapital der Tränen).

Am 27.4. um 21:20 Uhr im STUDIO
Der Eintritt ist frei!

Navigation einblenden