NEWS

"Über Grenzen sprechen" zu Gast auf der Leipziger Buchmesse

 - Foto:

Gut besucht war die Lesung des ukrainischen Siegerstücks des Wettbewerbs "Über Grenzen sprechen" am 14.3. in Leipzig. Diese findet traditionell in Kooperation mit dem uraufführenden Theater auf der Leipziger Buchmesse statt, wenige Tage nach der Juryentscheidung in Kiew, an der wie in den zwei Vorjahren Generalintendant Peter Spuhler beteiligt war.
Eigens übersetzte erste Ausschnitte aus Hohe Auflösung von Dmytro Ternovyi hatte Regieassistent Eric Nikodym mit drei jungen Mitgliedern des Schauspielstudios am Leipziger Centraltheater eingerichtet. Im Anschluss diskutierten Georg Locher, Direktor des Österreichischen Kulturforums in Berlin, der ukrainische Autor Vladimir Sergienko und Schauspieldirektor Jan Linders mit dem Initiator des Wettbewerbs Christian Papke. Das rumänische Siegerstück Am falschen Ort wird am 30.6.2013 im Studio des STAATSTHEATERS uraufgeführt; Hohe Auflösung folgt ein Jahr später.

Navigation einblenden